Hohe Qualität Aufladung überall | Huawei veröffentlicht die Top 10 Trends des intelligenten Aufladenetzes 2024

(SeaPRwire) –   SHENZHEN, China, 31. Jan. 2024 — Huawei veröffentlichte am 30. Januar die Top 10 Trends des Smart Charging Network 2024 mit dem Thema “Hochwertiges Laden überall.” Auf der Veranstaltung erläuterte Wang Zhiwu, President von Huawei Smart Charging Network Domain, diese Trends aus technologischen und geschäftlichen Perspektiven.

Wang Zhiwu hob hervor, dass Elektrofahrzeuge (EVs) in den letzten drei Jahren die Wachstumserwartungen übertroffen haben. Im nächsten Jahrzehnt dürfte sich die Zahl der EVs auf den Straßen verzehnfachen, bei einer achtfachen Steigerung des Ladebedarfs für EVs. Da das unentwickelte Ladenetzwerk der größte Schwachpunkt der gesamten EV-Branche ist, wird der Aufbau eines hochwertigen Ladenetzwerks die Marktdurchdringung neuer Elektrofahrzeuge (NEV) beschleunigen und die lokale Industrie und das Ökosystem stärken.

Angesichts der weltweiten Beschleunigung der Elektromobilität und der Klimaneutralität veröffentlichte Huawei die Top 10 Trends des Smart Charging Network 2024 auf der Grundlage tiefgreifender Erkenntnisse und dem Anspruch auf qualitativ hochwertiges Laden überall, zusammen mit Partnern der Branche.

Trend 1: Hochwertige Entwicklung

Die Branche strebt gemeinsam eine qualitativ hochwertige Entwicklung von Ladenetzwerken durch einheitliche Planung und Gestaltung, einheitliche technische Standards, einheitliche staatliche Aufsicht und einheitliche Wartung und Betrieb für Benutzer an.

Trend 2: Umfassendes ultraschnelles Laden

Mit der Entwicklung von Halbleitern der dritten Generation und Traktionsbatterien mit hoher Ladekapazität, die Materialien wie Siliziumkarbid und Galliumnitrid verwenden, steuern EVs in den Bereich des hochspannungs ultraschnellen Ladens. Es wird vorausgesagt, dass Fahrzeugmodelle mit ultraschnellem Hochspannungsladen im Jahr 2028 mehr als 60 % der gesamten Fahrzeugmodelle ausmachen werden.

Trend 3: Optimale Erfahrung

Mit der schnell wachsenden Popularität von NEVs ersetzen Besitzer von Privatfahrzeugen Besitzer von Nutzfahrzeugen als Hauptnutzer, weshalb sich die Hauptpräferenz beim Laden von niedrigen Kosten zu optimaler Erfahrung verschiebt.

Trend 4: Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit

Mit der kontinuierlichen Marktdurchdringung von NEVs stellt die Explosion des Datenvolumens der Branche große Herausforderungen an die Gewährleistung der elektrischen Sicherheit und Cybersicherheit. Ein sicheres und vertrauenswürdiges Ladenetzwerk zeichnet sich dadurch aus, dass keine Datenschutzverletzungen, kein elektrischer Schlag, kein Brandunfall und keine Dienstausfälle auftreten.

Trend 5: Interaktion zwischen Fahrzeug und Netz

Da das Netz einer stärkeren Zufälligkeit bei der Stromerzeugung und beim Stromverbrauch ausgesetzt ist, wird das Ladenetzwerk in einem von erneuerbaren Energien dominierten Energiesystem eine entscheidende Rolle spielen. Entlang des Wachstumspfads von Geschäftsmodellen und Technologien wird die Interaktion zwischen Fahrzeug und Netz drei Schlüsselphasen durchlaufen: einseitige Koordination, einseitige Reaktion und wechselseitige Interaktion.

Trend 6: Power Pooling

Die Ladeeinrichtungen wechseln von der integrierten Ladegerätarchitektur zur Power-Pooling-Architektur, um die Anforderungen an die Ladeleistung verschiedener Fahrzeugmodelle mit unterschiedlichem Ladestand zu erfüllen. Darüber hinaus erfüllt die intelligente Steuerung die Ladeanforderungen aller Fahrzeugmodelle und trägt dazu bei, die Netzauslastung zu verbessern, die Kosten für den Standortbau zu senken und die langfristige Entwicklung von Fahrzeugen zu unterstützen.

Trend 7: Vollständig flüssigkeitsgekühltes Laden

Vollständig flüssigkeitsgekühlte Ladeeinrichtungen weisen im Vergleich zu luftgekühlten oder halbflüssigkeitsgekühlten eine geringere jährliche Ausfallrate von weniger als 5‰, eine Lebensdauer von über 10 Jahren und eine Anpassungsfähigkeit an verschiedene Umgebungen auf, wodurch die Wartungs- und Betriebskosten gesenkt werden.

Trend 8: DC-Gleichstrom-Normalladung

Auf zukünftigen Campus mit integriertem Parken und Laden wird die Gleichstrom-Ladelösung mit geringer Leistung beliebter sein und in großem Maßstab eingesetzt werden. Im Vergleich zu herkömmlichen Wechselstromladern erreicht die Gleichstromladelösung optimales Laden, eine höhere Netzauslastung und eine langfristige Weiterentwicklung zur V2G-Interaktion.

Trend 9: Campus-Mikronetz

Zukünftige Campus werden wahrscheinlich PV-Systeme, ESSs, Ladegeräte, Lasten, Fahrzeuge und Cloud-Systeme durch ein einheitliches cloudbasiertes Management integrieren, um höhere wirtschaftliche Vorteile aus Strom und Netzzugehörigkeit zu erzielen.

Trend 10: Volle Intelligenz

Das Fehlen eines fortschrittlichen digitalen Ladenetzwerks hat zu einer isolierten Verwaltung der Netzwerke, Stationen, Geräte und Fahrzeuge geführt. Dies wird sich ändern, da diese isolierten Parteien in ein intelligentes Ladenetzwerk integriert werden, um die Zusammenarbeit zwischen Fahrzeug und Ladegerät, die Interaktion zwischen Fahrzeug und Netz und die digitale Wartung und Betrieb zu ermöglichen.

Wir stehen an der Spitze einer vielversprechenden Branche, die bereit ist, eine Zukunft voller immenser Möglichkeiten anzunehmen. Huawei wird weiterhin die Forschung und Entwicklung sowie technische Investitionen erhöhen, um Lösungen für intelligente Ladenetzwerke zu entwickeln, die von Fahrzeughaltern bevorzugt, von Betreibern als vertrauenswürdig eingestuft und netzfreundlich sind. Huawei wird auch mit Partnern wie Automobilherstellern und Betreibern zusammenarbeiten, um ein Ökosystem aufzubauen und Fahrzeughaltern qualitativ hochwertiges Laden überall zu ermöglichen, damit sie sich nach Belieben fortbewegen können.

Der Artikel wird von einem Drittanbieter bereitgestellt. SeaPRwire (https://www.seaprwire.com/) gibt diesbezüglich keine Zusicherungen oder Darstellungen ab.

Branchen: Top-Story, Tagesnachrichten

SeaPRwire liefert Echtzeit-Pressemitteilungsverteilung für Unternehmen und Institutionen und erreicht mehr als 6.500 Medienshops, 86.000 Redakteure und Journalisten sowie 3,5 Millionen professionelle Desktops in 90 Ländern. SeaPRwire unterstützt die Verteilung von Pressemitteilungen in Englisch, Koreanisch, Japanisch, Arabisch, Vereinfachtem Chinesisch, Traditionellem Chinesisch, Vietnamesisch, Thailändisch, Indonesisch, Malaiisch, Deutsch, Russisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch und anderen Sprachen.